Saxophon lernen in Berlin

Ab wann ist Saxophon spielen sinnvoll?

Der Saxophonunterricht ist ab ca. 8 Jahren möglich. Es gibt 4 gängige Saxophone: Sopran, Alt, Tenor, Bariton. Für die jüngeren Kinder haben sich die gebogenen Sopran-saxophone bewährt. Ab einem Alter von 10 - 12 Jahren, wechseln die meisten Saxophon-Schüler zum Altsaxophon. Manche auch zum Tenorsaxophon. Das Baritonsaxophon kommt wegen seines Gewichts erst später in Frage.  


Einzelunterricht und Ensemble

Das Saxophon zählt wegen seines Blättchens zu den Holzblasinstrumenten, auch wenn es eigentlich aus Metall gebaut ist. Die Griffweise ist den Flöten und Klarinetten sehr ähnlich. Schüler die von der Blockflöte kommen, haben es daher vergleichsweise einfacher die Griffe zu lernen.

Das Saxophon bietet sich gut für den Ensembleunterricht an. Auch wenn der eigentliche Unterricht am besten im Einzelunterricht stattfinden sollte, haben wir gute Erfahrungen mit Ensembles für Saxophone gemacht. BigBand, Saxophonensemble oder Jazzband für Erwachsene. Die Möglichkeiten sich mit dem Saxophon einzubringen sind nach den anfänglichen Hürden vielfältig. 

Probestunde Saxophon zur Orientierung

In der Probestunde Saxophon können Sie oder Ihre Kinder probieren, ob das Instrument passend ist. Die grundsätzlichen Regeln für den Ansatz, Körperhaltung und Atmung können in der ersten Probestunde schon thematisiert werden. Es gibt verschiedene Gurte. Auch hier kann der/die SaxophonlehrerIn Sie beraten, welches das beste Modell ist. Für manche ist vielleicht der Schultergurt am besten geeignet, da der Nacken dadurch komplett entlastet wird. Ein Saxophon können Sie über einen unserer kooperierenden Händler mieten. Sprechen Sie uns nach der Probestunde an, wenn Sie da Bedarf haben. 

  

Treffen Sie einen unserer Saxophonlehrer in der kostenlosen Probestunde um Näheres zu erfahren und das Instrument mal selbst auszuprobieren.